Socken kochen im Lichtspieltheater – das ist RISE 2016

RISE – Das Fliegenfischer Film Festival ist zurück in Österreich! Wir waren bei der ersten von vier Aufführungen in Salzburg dabei und komplett von den (ausgekochten) Socken.

Fünf Filme stehen beim heurigen RISE auf dem Programm – unter anderem erstmalig auch zwei deutsche Produktionen (davon eine deutschsprachige mit Ole, der mitten in Berlin die Fliege schwingt). Wir wollen nicht zuviel verraten, aber die Schauplätze der einzelnen Filme sind grandios! Von Australien, wo sich zwei „Oldies“ mit kampfstarken „Blue Bastards“ anlegen, über die Vulkanlandschaften Islands, in denen Catch & Release thematisiert wird, bis hin zur Jagd auf Northern Pikes in Canada. Gewaltige Landschaften in nahezu kitschiger Anmut, dazwischen einige Individualisten, die auf der Suche nach den letzten Abenteuern sind. Vor allem der diesjährige Feature-Film „Backcountry – South Island“ hat es in sich. Solche Forellen habt ihr mit großer Sicherheit noch nie gesehen!

Socken-Suppe

Auch mich Sicherheit noch nie gesehen habt ihr jemanden, der mitten in der Wildnis frühmorgens den Gaskocher anwirft, einen Topf Wasser erhitzt und darin seine Socken kocht, die er unmittelbar danach anzieht. Ja, ziemlich freakig. Was es aber damit auf sich hat, das erfahrt ihr (Achtung, jetzt kommt der Showstopper) natürlich nur im Kino.

Wer sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen will, sollte unbedingt noch bei einer der ausstehenden Österreich-Vorstellungen des RISE zugegen sein und diese Bewegtbilder auf sich wirken lassen. Es lohnt sich auf jeden Fall. Auch, weil es in der Pause immer ein kleines Gewinnspiel gibt. Die Termine findet ihr übrigens HIER.

Fotos, Fotos, Fotos

Und weil wir schon bei Bilder sind: Wir haben ein paar Eindrücke der gestrigen Veranstaltung in Salzburg gesammelt.

Kommentiere diesen Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.