Die Herbst(fliegen)zeit ist für viele Fliegenfischer der Höhepunkt des Jahres, geht es doch auf „über den Sommer trainierte“ Fische, die nicht mehr alles nehmen, was ihnen so angeboten wird. Von Hans Ljubic

Das Insekten- und Fliegenangebot wird im Herbst deutlich weniger. Die Steigzeiten der Forellen und Äschen werden mit Ende des Jahres kürzer und das Nahrungsangebot geringer. Je kälter das Wasser wird, desto geringer ist auch der Stoffwechsel der Fische. Eintagsfliegen, Köcherfliegen und Steinfliegen
werden zarter und kleiner, Landinsekten, welche das Nahrungsangebot im Sommer ergänzen, fehlen immer mehr. Dieser von mir vorgeschlagene Speiseplan für den Herbst könnte durchaus noch mit einigen Rezepten (Mustern) erweitert werden, denn alles was fängt, ist richtig. Aber trotz aller Tipps – denkt doch auch einmal ganz anders, vielleicht ist das dann gerade der Schlüssel zum Erfolg. Anschließend nun meine Favoriten für die schönste Fischerzeit des Jahres. Auf einen schönen und erfolgreichen Herbst!

Buck_CaddiesGr. 12–18, Körper aus grauer Bindeseide, dünn gebunden, Grizzly- oder Dun-Hecheln spärlich um den Körper gewunden. Helles Rehhaar als Schwingen sparsam eingebunden. Für mich die universellste und erfolgreichste Fliege schlechthin.

Hoerndl_SedgeDünn und zart gebunden in den Gr. 14 –18 ein Hit auf Äschen und Forellen. Die Fliege wird im Oberwasserfilm angeboten und es ist aufregend zuzusehen, wenn eine Äsche dieses fängige Muster einschlürft.

Gurgler_FlyDiese Fliege nützt das Motto „Das gehört nicht hierher“ voll aus. Gr. 2–8, Farbe egal, Körper mit getwistetem Rehhaar, Schwanz Bucktail mit Crystal Hair, darüber eine 2 mm dicke Lage Moosgummi, vorne über das Hakenöhr hinaus ragend (Schaufel).

Bwo_NymphGröße 12–14, Messingkopfperle (gold oder schwarz), Körper aus gelber Wolle mit Kupferrippung, Fasanschwanz, schwarzes, flauschiges Dubbing als Thorax.

Schluepfer_DunGr. 14–16, Schwanz aus Dachshaar oder Sommerhirsch, Körper aus gelber, grauer, roter, oranger oder schwarzer Bindeseide, dünn gebunden. Hechel aus Grizzly, Flügel aus Rehhaar oder CDC.

Adams_ParachuteGr. 12–16, Körper aus grauem Dubbing, Grizzly und braune Hechel in Parachute-Technik um ein Büscherl Rehhaar gebunden. Mein Tipp: den Hechelkranz mit CDC Fibern zu gestalten.

HuchenfliegeGr. 5/0, eigentlich keine Fliege, sondern ein großer Streamer, gebunden mit Steve Farrar‘s Flashblend Material. Dazwischen noch etwas Rainbow Flash. Den Kopf aus grauer Cactus – Chenille gefertigt und mit großen Augen versehen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.